%3CPLACE_IMAGE%28kitablogbanner01.jpg%29%3E%20%20%09



  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   www.kirchentag.de
   www.koeln.de
   www.helferkneipe.de

http://myblog.de/helferfotos

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
thomas in köln

Für alle daheim gebliebenden und alle nachzügler eröffne ich für die Zeit des Kirchentages diesen Blog.

Über die Pfadfinderei bin ich dazu gekommen beim Kirchentag mitzuhelfen und das nun schon seit 10 Jahren. Da Pfadfinder eh uncool sind und die Kirche erst recht, will ich ein wenig über meine Arbeit in Köln berichten, da sie dieses Jahr sicherlich gar nicht mal so uncool sein wird.

Doch zu beginn ein paar einleitende und erklärende Worte. Der Begriff Kirchentag ist sehr verwirrend denn es handelt sich nicht um einen sondern um fünf Tage. Außerdem wird er hauptsächlich nicht von kirchlichen Mitarbeitern organisiert. Es ist zwar eine christliche Veranstaltung und die Kirche vor Ort hilft stark mit aber die Grundlage des Kirchentags ist ein Verein und nicht eine Kirchen bzw. "die" Kirche.

Auf www.kirchentag.de habe ich folgenden Text gefunden, der kurz und knackig das Konzept KiTa beschreibt: 

"Alle zwei Jahre in einer Juniwoche

finden Deutsche Evangelische Kirchentage statt. Sie dauern jeweils fünf Tage, von Mittwoch bis Sonntag.

kommen von überall her, aus allen Teilen Deutschlands und aus der ganzen Welt. Seit mehr als 20 Jahren sind der Einladung an jede und jeden jeweils über 100.000 Menschen gefolgt. Zum großen Teil sind die Besucherinnen und Besucher jünger als 30 Jahre, viele darunter Schüler, Schülerinnen und Studierende. Etwa die Hälfte kommt jeweils zum ersten Mal, für die übrigen ist es bereits ihr zweiter, dritter oder vierter Kirchentag.

liegen zwischen der Eröffnung am Mittwoch und dem Schlussgottesdienst am Sonntag. Bis zu 3000 Einzelveranstaltungen werden angeboten. Der grobe Zeitrahmen steht bereits fest: Fünf Tage volles Programm"
 
Und wie komme ich dabei ins Spiel?
 
In den letzten Jahren war ich immer als Helfer in einer großen Gruppe mit vielen Freunden eingesetzt und wir haben uns immer um Hallen oder andere Veranstaltungsorte gekümmert. "Kümmern" heißt: Bühnen auf und abbauen, Papphocker (davon später mehr) auf und abbauen und hin und her schieben, Notausgänge bewachen, Botengänge erledigen, überfüllte Hallen sprren, Ordnerdienste wahrnehmen und eben alles dafür tun, das der Programmablauf in einer Messehalle reibungslos funktioniert.
Dieses jahr werde ich länger als der normale Helfer vor Ort sein. Von Samstag bis zur darauffolgenden Woche Sonntag werde ich Fotos für den Kirchentag machen, damit dieser zukünftige Publikationen schön bebildern kann. Ich kann mich die ganzen Tage frei in Köln bewegen und werde hauptsächlich die Helfer im Einsatz ablichten.
Das wird meine Aufgabe und was ich so erlebe, könnt ihr ab dem 2.6.07 hoffentlich täglich nachlesen! Außerdem gibt es immer mindestens ein Foto des Tages!
 
Und über Gästebucheinträge würde ich mich auch freuen  
29.5.07 16:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung